BDK und ASW kooperieren bei der beruflichen Fortbildung

ASW-Akademie – Pressemitteilung Pressemitteilung

 
Kooperation von ASW Akademie und Kripo Akademie


Der Bund Deut­scher Kri­mi­nal­be­am­ter e.V. (BDK) und die Alli­anz für Sicher­heit in der Wirt­schaft West e.V. haben ihr Enga­ge­ment zur beruf­li­chen Fort­bil­dung in eige­ne Gesell­schaf­ten aus­ge­la­gert. Nun haben die Ver­ant­wort­li­chen den Ent­schluss gefasst, die Kom­pe­ten­zen der Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG (ASW-Aka­de­mie) und der Kri­po Aka­de­mie des BDK zu bündeln, wei­ter zu pro­fes­sio­na­li­sie­ren und Syn­er­gien zu heben. Die Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen der Kri­po Aka­de­mie wer­den künftig von der ASW-Aka­de­mie durchgeführt.

Ob Entführungen von Mit­ar­bei­tern oder ter­ro­ris­ti­sche Angrif­fe auf Unter­neh­men und deren Ein­rich­tun­gen in Kri­sen­re­gio­nen, Wirt­schafts­spio­na­ge und Daten­dieb­stahl oder auch Cyber-Kri­mi­na­li­tät mit dem Ziel, in sen­si­ble Unter­neh­mens­be­rei­che vor­zu­drin­gen, die­se zu sabo­tie­ren oder auch bis zur Zah­lung hoher Sum­men lahm­zu­le­gen: Die Anfor­de­run­gen an Unter­neh­men und die öffent­li­che Hand im Bereich des Wirt­schafts­schutz stei­gen rapi­de. Um die­sen Her­aus­for­de­run­gen und Gefah­ren pro­fes­sio­nell begeg­nen zu kön­nen, benö­ti­gen Orga­ni­sa­tio­nen aller Art weit­rei­chen­de Kom­pe­ten­zen für Prä­ven­ti­on und Krisenmanagement.

Die ASW-Aka­de­mie ist die Aus- und Wei­ter­bil­dungs­aka­de­mie im Bereich des Wirt­schafts­schut­zes und der Sicher­heits­dienst­leis­tun­gen. Sie wur­de maß­geb­lich von der Alli­anz für Sicher­heit in der Wirt­schaft West e.V. (ASW West) gegründet und seit kur­zem als gemein­sa­me Aka­de­mie der Ver­bän­de ASW West und ASW Nord geführt.

Die Kri­po Aka­de­mie des Bun­des Deut­scher Kri­mi­nal­be­am­ter e.V. (BDK) ist eine renom­mier­te Ein­rich­tung unter ande­rem für Ver­an­stal­tun­gen und Semi­na­re im Bereich der Kri­mi­na­li­täts­be­kämp­fung und — verhütung. Unter ande­rem wer­den kri­mi­na­lis­ti­sche Semi­na­re, Sym­po­si­en zu ver­schie­de­nen Kri­mi­na­li­täts­phä­no­me­nen, Wei­ter­bil­dun­gen zu IT-Foren­sics und Cybercrime, Geld­wä­sche­prä­ven­ti­on und Anhö­rungs- und Ver­neh­mungs­tech­ni­ken ange­bo­ten. Die­se Ange­bo­te wer­den ab sofort in das bestehen­de Spek­trum der ASW-Aka­de­mie rund um Unter­neh­mens­si­cher­heit und Sicher­heits­dienst­leis­tung integriert.

„Die Kri­po Aka­de­mie und die ASW-Aka­de­mie pas­sen sehr gut zusam­men und ergän­zen sich in ihren Ange­bo­ten. Wäh­rend die Ver­bän­de ASW West und ASW Nord vor allem die pri­vat­wirt­schaft­li­che Sei­te abde­cken, brin­gen wir die Kom­pe­ten­zen und Erfah­run­gen aus der Arbeit der Sicher­heits­be­hör­den ein. Dabei legen wir gestei­ger­ten Wert auf einen mög­lichst inter­dis­zi­pli­nä­ren Ansatz. Wir rich­ten uns daher an alle Men­schen, die im Bereich der Kri­mi­na­li­täts­be­kämp­fung und ‑verhütung arbei­ten, sowohl in den Unter­neh­men als auch bei den Sicher­heits­be­hör­den. Nur eini­ge weni­ge Ver­an­stal­tun­gen wer­den wei­ter­hin aus­schließ­lich den Sicher­heits­be­hör­den vor­be­hal­ten blei­ben müssen. Die renom­mier­te Mar­ke ‚Kri­po Aka­de­mie‘ wird bei der Koope­ra­ti­on wei­ter erhal­ten blei­ben“, sagt Sebas­ti­an Fied­ler, Bun­des­vor­sit­zen­der des BDK.

Die Band­brei­te der Aus- und Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men in Form von Semi­na­ren, Work­shops und Coa­chings reicht von Busi­ness Intel­li­gence und Cyber Secu­ri­ty über die phy­si­sche Sicher­heit bis hin zu Cor­po­ra­te Secu­ri­ty Manage­ment, Bedro­hungs­ma­nage­ment, Rei­se­si­cher­heit und Personalführung. Auch Auf­ga­ben im öffent­li­chen Sek­tor wer­den seit der Gründung pro­mi­nent adres­siert und nun noch stär­ker durch die Koope­ra­ti­on mit der Kri­po Aka­de­mie ver­an­kert. Damit bie­tet die ASW-Aka­de­mie ein hoch­wer­ti­ges Bil­dungs­pro­gramm, das allen Ansprüchen von Teil­neh­mern aus Pri­vat­wirt­schaft, der öffent­li­chen Hand und den Sicher­heits­be­hör­den – von der Basis­qua­li­fi­zie­rung bis hin zu aka­de­mi­schen Stu­di­en – gerecht wird. Alle Lern­kon­zep­te sind von der Pro­ble­mer­fas­sung bis zur Rea­li­sie­rung durch Trans­pa­renz und Sys­te­ma­tik gekenn­zeich­net und garan­tie­ren ein Höchst­maß an Know-how und Pra­xis­nä­he durch qua­li­fi­zier­te und nam­haf­te Exper­ten und Dozenten.

„Wir freu­en uns über den Ein­stieg des Bunds Deut­scher Kri­mi­nal­be­am­ter in unse­re Aka­de­mie. Wir ver­grö­ßern damit die Reich­wei­te und das Spek­trum für unse­re Teil­neh­mer. Die ASW-Aka­de­mie ent­wi­ckelt sich damit immer wei­ter zu einem führenden Schu­lungs­an­bie­ter für alle Fra­ge­stel­lun­gen rund um die Sicher­heit. Das schafft umfang­rei­che Mehr­wer­te für die Teil­neh­mer. So gelingt es zu ver­rin­ger­ten Kos­ten ein deut­lich erwei­ter­tes und aktu­el­le­res Bil­dungs­an­ge­bot zu eröff­nen und dies mit aner­kann­ten Dozen­ten aus For­schung, Wirt­schaft und Staat auf ein neu­es Qua­li­täts­ni­veau zu heben“, betont Dr. Patrick Hen­nies, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der ASW-Akademie.

Auch der ASW West-Vor­stands­vor­sit­zen­de Chris­ti­an Vogt begrüßt die Koope­ra­ti­on ausdrücklich: „Wir gehen mit der Part­ner­schaft einen wei­te­ren kon­se­quen­ten Schritt und haben schon ein Jahr nach unse­rer Gründung eine neue, stark wahr­nehm­ba­re Ent­wick­lungs­stu­fe erreicht. Gemein­sam mit der ASWN und dem BDK zei­gen wir jetzt immer deut­li­cher den Wert qua­li­fi­zier­ter Aus- und Wei­ter­bil­dung in Unter­neh­mens­si­cher­heit, Sicher­heits­dienst­leis­tung, Kri­mi­na­li­täts­be­kämp­fung und ‑verhütung.“

Thors­ten Neu­mann, Vor­sit­zen­der der ASW Nord, sagt: „Sicher­heit ist kein regio­na­les The­ma. His­to­risch gese­hen haben wir aus guten Gründen den Föde­ra­lis­mus als Prin­zip der staat­li­chen Gefah­ren­vor­sor­ge gewählt, was für eine natio­na­le und inter­na­tio­na­le Bedro­hungs­la­ge aller­dings manch­mal kon­tra­pro­duk­tiv ist. Des­halb bin ich froh, dass wir nun mit dem Bund der deut­schen Kri­mi­nal­be­am­ten e.V., der ASW West und ASW Nord unse­re Kom­pe­ten­zen bündeln. Ich bin sicher, unse­re gemein­sa­me Aka­de­mie zum führenden Schu­lungs­an­bie­ter für alle Fra­ge­stel­lun­gen rund um die Sicher­heit ent­wi­ckeln zu können.“

Pres­se­kon­takt
Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG
Prof. Dr. Patrick Peters, Lei­ter For­schung und Kommunikation
Future Safe House
Mül­ler-Bres­lau-Stra­ße 28, 45130 Essen
Tele­fon +49 (0)201 478 688–20
E‑Mail: kontakt@asw-akademie.de
Inter­net: www.asw-akademie.de

Über die Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG
Die Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG (kurz: ASW-Aka­de­mie) ist eine Aus- und Wei­ter­bil­dungs­aka­de­mie im Bereich des Wirt­schafts­schut­zes. Initia­to­rin und maß­geb­li­che Aktio­nä­rin ist der Wirt­schafts­schutz­ver­band Alli­anz für Sicher­heit in der Wirt­schaft West e.V. (kurz: ASW West). Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG ist Sicher­heits­ex­per­te Dr. Patrick Hen­nies, Vor­stands­vor­sit­zen­der ist René Erber. Es bestehen unter ande­rem Koope­ra­tio­nen mit ver­schie­de­nen Hoch­schu­len. Die ASW-Aka­de­mie schafft Ange­bo­te für die Unter­neh­mens­si­cher­heit, die sich im all­täg­li­chen und nicht­all­täg­li­chen Berufs- und Pri­vat­le­ben bewäh­ren, und garan­tiert ein Höchst­maß an Know-how und Pra­xis­nä­he durch qua­li­fi­zier­te und nam­haf­te Exper­ten und Dozen­ten. Die Band­brei­te der Aus- und Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men in Form von Semi­na­ren, Work­shops und Coa­chings reicht von Busi­ness Intel­li­gence und Cyber Secu­ri­ty über die phy­si­sche Sicher­heit bis hin zu Cor­po­ra­te Secu­ri­ty Manage­ment, Bedro­hungs­ma­nage­ment, Rei­se­si­cher­heit und Per­so­nal­füh­rung. Auch Auf­ga­ben im öffent­li­chen Sek­tor wer­den pro­mi­nent adres­siert. Damit schafft die ASW-Aka­de­mie ein hoch­wer­ti­ges Bil­dungs­an­ge­bot, das allen Ansprü­chen – von der Basis­qua­li­fi­zie­rung bis hin zu aka­de­mi­schen Stu­di­en – gerecht wird. Ziel ist es, sämt­li­che rele­van­te Berei­che des Wirt­schafts­schut­zes zu beset­zen und in allen Fra­gen der Aus- und Wei­ter­bil­dung zu einer der füh­ren­den Ein­rich­tun­gen in Deutsch­land zu wer­den – für die Sicher­heits­bran­che an sich, aber vor allem auch für die gesam­te Wirt­schaft, die in stei­gen­dem Maße von sicher­heits­re­le­van­ten Vor­gän­gen betrof­fen ist. Eben­so will die ASW-Aka­de­mie das The­ma „Wirt­schafts­schutz“ durch geziel­te Ver­öf­fent­li­chun­gen und Stu­di­en aka­de­misch beset­zen. Durch die Lage im Esse­ner Future Safe House ist die Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG viel­mehr in ein Netz­werk aus Part­nern aus der Sicher­heits­wirt­schaft ein­ge­bun­den und ent­wi­ckelt in die­sem Zusam­men­hang kon­se­quent neue For­ma­te, um neu­en und zukünf­ti­gen Bedro­hungs­for­men im Wirt­schafts­schutz zu begegnen. 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.asw-akademie.de