Betrieblicher Ermittlungsdienst – Modul-4

Seminar Betrieblicher Ermittlungsdienst

Modul 4 – Vernehmungs- und Befragungstaktik.
Im vorliegenden Seminar geben ein sehr erfahrener polizeilicher Ermittlungsbeamter und ein u.a. auf die Vernehmungspsychologie spezialisierter Jurist (Studium Jura und Psychologie) ihr Wissen weiter und stellen die unterschiedlichen Methoden zur Wahrheitsfindung und zur Erlangung gerichtsfester Aussagen und Beweismittel dar.

Um Sachverhalte wirksam aufklären zu können, müssen in der betrieblichen Praxis häufig Befragungen zu den unterschiedlichsten Anlässen (bspw. bei Straftaten, Unfällen, betrieblichen Ordnungsverstößen, arbeits-, schadensersatz- oder sonstigen zivilrechtlichen Angelegenheiten) durchgeführt werden. Professionelle Befragungen tragen wesentlich zur Aufklärung der Sachverhalte bei, sind einer der ersten und oftmals der einzige und damit wichtigste Ermittlungsansatz und bringen beispielsweise dem Angehörigen des betrieblichen Ermittlungsdienstes oder der Konzernsicherheit wichtige Erkenntnisse und Ansätze für weitere Ermittlungen und in Form des Zeugenbeweises sogar gerichtsfeste Beweise.


Schwerpunkte

  • Einführung in die Vernehmungspsychologie
  • Anwendungsbeispiele für betriebliche Befragungen
  • Rechte und Pflichten von Zeugen und Tatverdächtigen
  • Rechtliche Fallstricke bei der Vernehmung / Befragung von Personen
  • Glaubwürdigkeit von Zeugen und Glaubhaftigkeit von Aussagen
  • Das menschliche Gedächtnis und dessen Beeinflussbarkeit
  • Anforderungen an gerichtsfeste Befragungen und Vernehmungsprotokolle
  • Verbotene Vernehmungsmethoden
  • Fragetechniken und Vernehmungsstrategien
  • Glaubhaftigkeitsanalyse / Erkennen von Lügen, Täuschungen und Irrtümern
  • Nutzen der Kenntnisse der Vernehmungspsychologie und der Glaubhaftigkeitsanalyse in anderen betrieblichen Bereichen (Verhandlungen, Einstellungsgespräche,Mitarbeiter- und Beurteilungsgespräche, Gespräche mit Kunden und Auftragsgebern)
  • Praktisches Vernehmungs- und Befragungstraining

Zielgruppe

  • Angehörige des betrieblichen Ermittlungsdienstes und der Konzernsicherheit
  • Privatermittler
  • Führungskräfte
  • Sonstige Personen auf Anfrage

Zeitansatz
1 Präsenzmodul à 3 Tage (8 UE pro Tag)


Preisoptionen
Die Kosten betragen pro Teilnehmer(gn)
€ 1.050,00* – Basispreis (Privatwirtschaft)
€ 950,00* – Mitglied ASW-Regionalverbände Nord oder West e.V.
(*pro Modul / zzgl. MwSt.)

Details

21. November 2022 9:00
23. November 2022 17:00
ASW-Akademie Essen
Müller-Breslau-Straße 28, 45130 Essen

Veranstalter

ASW Akademie AG
kontakt@asw-akademie.de
020147868820