Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft – Modul-1

Seminar Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft

Modul 1
Bei der „Geprüften Schutz und Sicherheitskraft“ handelt es sich um das Nachfolgemodell zur „Geprüften Werkschutzfachkraft“. Die themenübergreifenden Prüfungsaufgaben sind an den komplexen und vielschichtigen Aufgaben im Sicherheitsgewerbe orientiert. Dadurch stellt die „Schutz- und Sicherheitskraft“ das bislang modernste und bedarfsorientierteste Ausbildungskonzept auf dem Markt dar. Die Ausbildung schließt mit einer bundesweit anerkannten IHK-Prüfung ab. Der vorliegende Lehrgang bereitet sowohl optimal auf die berufliche Praxis als auch auf die abschließende Prüfung vor.


Schwerpunkte

  • Recht
    • Rechtsgrundlagen (Unterscheidung öffentliches und privates Recht etc.)
    • Gewerberecht
    • Grundlagen Strafrecht
    • Grundlagen Zivilrecht
    • Schwerpunktthema: Rechtliche Befugnisse von Sicherheitsmitarbeitern
    • („Jedermannsrechte“ und übertragene Rechte) in Abgrenzung zu hoheitlichen Befugnissen
    • Datenschutzrecht
  • Dienstkunde
  • Überblick über verschiedene Tätigkeitsfelder im Sicherheitsdienstleistungsbereich
    • Objektschutzdienstleistungen einschließlich Werkschutzmaßnahmen
    • Revierwachdienst / Alarmverfolgung
    • Sicherheits- und Ordnungsdienste im öffentlichen Raum (Citystreifen etc.)
    • Veranstaltungsschutzdienstleistungen einschließlich Diskothekenschutz
    • Sicherheits- und Servicepersonal im Einzelhandel (Ladendetektive, Doormen etc.)
  • Sicherheits- und serviceorientiertes Verhalten und Handeln
    • Einführung
    • Grundlagen menschlichen Verhaltens
    • Entstehung und Bedeutung des Selbstwertgefühls / Wirkung der eigenen Person auf andere (Selbst-bild/Fremdbild)
    • Entstehung von und Umgang mit Vorurteilen
    • Grundregeln der Kommunikation / anlass- und situationsbedingte besondere
    • Kommunikationsmittel
    • Beurteilung und Einsatz von Körpersprache
    • Entstehung und Arten von Konflikten
    • Frustration und Aggression
    • Möglichkeiten zur Konfliktprävention und Deeskalation
    • Stress und Stressbewältigung
  • Schutz- und Sicherheitstechnik
    • Grundlagen der Schutz- und Sicherheitstechnik
    • Gefahren- und Bedarfsanalyse
    • Bauliche/Mechanische, elektronische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen
    • Arten, Bestandteile, Aufbau und Bedienung von Gefahrenmeldeanlagen
    • Überblick über übliche mechanische und elektronische Sicherheitssysteme
    • Aufbau und Arten von Schließanlagen
    • Zutrittskontrollanlagen / Biometrische Sicherheitssysteme

Zeitansatz
1 Präsenzmodul à 5 Tage (10 UE pro Tag)


Preisoptionen
Die Kosten betragen pro Teilnehmer(gn)
€ 399,00* – Basispreis
€ 360,00* – Mitglieder BDK (Selbstzahler)
€ 360,00* – Mitglieder ASW-Regionalverbände Nord & West e.V.
(*pro Modul / zzgl. MwSt./ inkl. Lehrmaterial)


Voraussetzung
Das Mindestalter für die Zulassung zur IHK-Prüfung beträgt 24 Jahre. Zudem müssen die Prüflinge den Prüfungsunterlagen den Nachweis über die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang beifügen. Die Mitarbeiter der ASW Akademie AG vermitteln Ihnen bei Interesse gerne einen Praktikumsplatz zur Erlangung der erforderlichen Berufspraxis.


Prüfungstermine
Frühjahrsprüfung am 14.03.2022 und Herbstprüfung am 19.10.2022 (bundeseinheitlich)

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt nicht durch die ASW Akademie AG.

Details

2. Januar 2023 9:00
6. Januar 2023 17:00

Veranstalter

ASW Akademie AG
kontakt@asw-akademie.de
020147868820
www.aswakademie.de