Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft – Modul 2

Seminar Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft

Modul 2 –
Bei der „Geprüf­ten Schutz und Sicher­heits­kraft“ han­delt es sich um das Nach­fol­ge­mo­dell zur „Geprüf­ten Werk­schutz­fach­kraft“. Die the­men­über­grei­fen­den Prü­fungs­auf­ga­ben sind an den kom­ple­xen und viel­schich­ti­gen Auf­ga­ben im Sicher­heits­ge­wer­be ori­en­tiert. Dadurch stellt die „Schutz- und Sicher­heits­kraft“ das bis­lang moderns­te und bedarfs­ori­en­tier­tes­te Aus­bil­dungs­kon­zept auf dem Markt dar. Die Aus­bil­dung schließt mit einer bun­des­weit aner­kann­ten IHK-Prü­fung ab. Der vor­lie­gen­de Lehr­gang berei­tet sowohl opti­mal auf die beruf­li­che Pra­xis als auch auf die abschlie­ßen­de Prü­fung vor.


Schwer­punk­te

  • Recht
    • Öffent­li­ches Recht (Staats­kun­de und Staats­recht, Grund­rech­te etc.)
    • Waf­fen­recht
    • Ver­tie­fung Straf­recht (Straf­tat­be­stän­de etc.)
    • Ver­tie­fung Zivil­recht (Ver­kehrs­si­che­rungs­pflich­ten, Scha­dens­er­satz­recht etc.)
    • Ein­füh­rung in die Klau­sur­be­ar­bei­tung (Erfas­sen von Sach­ver­hal­ten und Erar­bei­ten von Lösungsvorschlägen)
  • Dienst­kun­de
    • Über­blick über ver­schie­de­ne Tätig­keits­fel­der im Sicherheitsdienstleistungsbereich 
      • Grund­sät­ze der Eigen­si­che­rung / Schwerpunkte 
        • All­ge­mei­ne Hand­lungs- und Verhaltensempfehlungen
        • Umgang mit aggres­si­ven, alko­ho­li­sier­ten oder unter Dro­gen­ein­fluss ste­hen­den Personen
        • Beson­der­hei­ten beim Umgang mit Grup­pen und Jugendlichen
        • Umgang mit psy­chisch auf­fäl­li­gen und psy­chisch gestör­ten Personen
    • Ver­bes­se­rung der Sicher­heit durch Teamarbeit
  • Brand­schutz und sons­ti­ge Notfallmaßnahmen
    • Ein­füh­rung (Ent­ste­hung und Arten von Brän­den etc.)
    • Grund­sät­ze des vor­beu­gen­den und abweh­ren­den Brandschutzes
    • Kon­trol­lie­ren und Über­wa­chen von Ein­rich­tun­gen des Brand­schut­zes sowie der Ein­hal­tung von Brandschutzvorschriften
    • Ent­ste­hung von Panik sowie Panik­prä­ven­ti­on und ‑inter­ven­ti­on
    • Durch­füh­rung von Alar­mie­rungs­auf­ga­ben sowie Mit­wir­kung bei Räu­mun­gen, Eva­ku­ie­run­gen sowie ande­ren Maß­nah­men der Gefahrenabwehr
  • Arbeits‑, Gesund­heits- und Umweltschutz
    • Ein­füh­rung
    • Über­blick über ein­schlä­gi­ge Unfallverhütungsvorschriften
  • Ein­satz von Schutz- und Sicherheitstechnik
    • Ein­set­zen von Lösch­mit­teln und Feuerlöschgeräten
    • Ken­nen der Funk­tio­nen von Feuerlöschanlagen

Zeit­an­satz
1 Prä­senz­mo­dul à 5 Tage (10 UE pro Tag)


Preis­op­tio­nen
Die Kos­ten betra­gen pro Teil­neh­mer(gn)
€ 375,00* – Basis­preis (Pri­vat­wirt­schaft)
€ 325,00* – Mit­glied ASW-Regio­nal­ver­bän­de Nord oder West e.V.
(*pro Modul / zzgl. MwSt./ inkl. Lehrmaterial)


Vor­aus­set­zung
Das Min­dest­al­ter für die Zulas­sung zur IHK-Prü­fung beträgt 24 Jah­re. Zudem müs­sen die Prüf­lin­ge den Prü­fungs­un­ter­la­gen den Nach­weis über die Teil­nah­me an einem Ers­te-Hil­fe-Lehr­gang bei­fü­gen. Die Mit­ar­bei­ter der ASW Aka­de­mie AG ver­mit­teln Ihnen bei Inter­es­se ger­ne einen Prak­ti­kums­platz zur Erlan­gung der erfor­der­li­chen Berufspraxis.


Prü­fungs­ter­mi­ne
Früh­jahrs­prü­fung am 10.03.2021 und Herbst­prü­fung am 12.10.2021 (bun­des­ein­heit­lich)

Anmel­de­schluss für die GSSK-Prüfung
IHK Bochum
Früh­jahr: 31. Dezember
Herbst: 30. Juni

IHK Köln
Früh­jahr: 02. Januar
Herbst: 01. August

Die Anmel­dung zur Prü­fung erfolgt nicht durch die ASW Aka­de­mie AG.

Details

29. August 2022 9:00
2. September 2022 17:00

Veranstalter

ASW Akademie AG
kontakt@asw-akademie.de
020147868820