Frank Schneider

Frank Schneider

Frank Schneider

Lehrbeauftragter der ASW-Akademie

Schwerpunkt: Krisenkommunikation

Frank Schneider (46) hat Kommunikationswissenschaften an der Universität Essen studiert und ist seit 27 Jahren als Journalist tätig. Er arbeitete anfangs fürs Radio und verschiedene Zeitungen, volontierte dann bei RTL. Dort arbeitete er als Polizeireporter für die bundesweiten Nachrichten- und Magazinsendungen. Ende 1999 wechselte er zu BILD, war dort von 2001 bis 2015 Chefreporter für NRW, seit über vier Jahren ist er Chefreporter für das bundesweite Investigativ-Ressort. Sein Schwerpunkt sind die Themen der Inneren Sicherheit, besonders intensiv beschäftigt er sich mit Terrorismus und Extremismus, Rocker- und Clan-Kriminalität sowie der gewaltbereiten Ultra-Szene in den Fußballstadien.

Frank Schneider enthüllte das geheime Einsatzprotokoll der Polizei aus der Kölner Silvesternacht, welches die Diskussion in Deutschland veränderte. Zudem war er als Reporter bei den Terroranschlägen in Oslo Paris, Brüssel, Manchester und Straßburg vor Ort. 2017 berichtete er aus Hamburg von den schweren Ausschreitungen beim G20-Gipfel, 2018 von den rechtsextremen Krawallen in Chemnitz. Frank Schneider gibt seit über 18 Jahren Seminare zu Krisenkommunikation, Pressearbeit, Social Media und Kameratraining und hält Vorträge an der Hochschule der Polizei, der Justizakademie NRW und dem Landesamt für Aus- und Fortbildung der Polizei.