Studium im Wirtschaftsschutz: Allensbach Hochschule und ASW-Akademie kooperieren

Studium im Wirtschaftsschutz: Allensbach Hochschule und ASW Akademie kooperieren News

Wirt­schafts­schutz und Unter­neh­mens­si­cher­heit wer­den immer wich­ti­ger. Aus die­sem Grund koope­rie­ren die Allens­bach Hoch­schu­le und die Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG in Essen und bie­ten gemein­sa­me Hoch­schul­zer­ti­fi­ka­te für Wirt­schafts­schutz und Unter­neh­mens­si­cher­heit an.

Cyber-Risi­ken, Ent­füh­run­gen von Mit­ar­bei­tern sowie gene­rell eine Ver­schär­fung der Sicher­heits­la­ge in vie­len Welt­re­gio­nen, Aus­späh­ver­su­che und Wirt­schafts­spio­na­ge, glo­ba­ler Ter­ro­ris­mus: In den ver­gan­ge­nen Jah­ren haben viel­fäl­ti­ge Gefah­ren die Gesell­schaft und damit auch die Wirt­schaft erreicht, die der weni­ger kun­di­ge Beob­ach­ter eher in Hol­ly­wood als in Ber­lin und Ham­burg, Lon­don und Paris, Ams­ter­dam und Mai­land ver­mu­ten wür­de. Dabei wird die Gefähr­dungs­la­ge mitt­ler­wei­le immer umfas­sen­der. Unter­neh­men wer­den Opfer von Cyber-Atta­cken oder Wirt­schafts­spio­na­ge, in man­chen Regio­nen die­ser Welt sind ihre Mit­ar­bei­ter Risi­ken wie geziel­ter Ent­füh­rung aus­ge­setzt, und durch den zuneh­men­den Ter­ro­ris­mus in Euro­pa ist auch die Wahr­schein­lich­keit gestie­gen, von einem Ter­ror­an­schlag betrof­fen zu sein. Jeden Tag wer­den kri­ti­sche Vor­fäl­le gemel­det, die Zah­len gehen Jahr für Jahr in Tau­sen­de, Ten­denz per­ma­nent stei­gend. Allein in der Cyber-Kri­mi­na­li­tät belau­fen sich die Schä­den für die deut­sche Wirt­schaft aktu­ell auf geschätz­te 100 Mil­li­ar­den Euro jährlich.

„Aus die­sem Grund wer­den Sicher­heits­ex­per­ten in der Pri­vat­wirt­schaft und von der öffent­li­chen Hand stark gesucht und kön­nen inter­es­san­te Kar­rie­re­we­ge ein­le­gen. Das kommt nicht von selbst, son­dern es sind viel­fäl­ti­ge Kom­pe­ten­zen dafür not­wen­dig, um im Wirt­schafts­schutz und der Unter­neh­mens-sicher­heit erfolg­reich zu sein“, sagt Timo Kepp­ler, Kanz­ler der Allens­bach Hoch­schu­le. Die Allens­bach Hoch­schu­le in Kon­stanz ist eine staat­lich aner­kann­te Hoch­schu­le des Bun­des­lan­des Baden-Würt­tem­berg und bie­tet ver­schie­de­ne berufs­be­glei­ten­de Bache­lor- und Mas­ter­pro­gram­me im Bereich der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten an. Kürz­lich wur­de die Hoch­schu­le vom Wirt­schafts­ma­ga­zin „Focus Busi­ness“ in die Lis­te der „Top Anbie­ter für Wei­ter­bil­dung 2020“ aufgenommen.

Jetzt koope­riert die Allens­bach Hoch­schu­le mit der Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG in Essen, einer Aus- und Wei­ter­bil­dungs­aka­de­mie im Bereich des Wirt­schafts­schut­zes. Die ASW-Aka­de­mie steht für Aus- und Wei­ter­bil­dungs­kon­zep­te, die sich im all­täg­li­chen und nicht-all­täg­li­chen Berufs- und Pri­vat­le­ben bewäh­ren, und garan­tiert ein Höchst­maß an Know-how und Pra­xis­nä­he durch qua­li­fi­zier­te und nam­haf­te Exper­ten und Dozen­ten. Die Band­brei­te der Ange­bo­te reicht von Busi­ness Intel­li­gence und Cyber Secu­ri­ty über die phy­si­sche Sicher­heit bis hin zu Cor­po­ra­te Secu­ri­ty Manage­ment, Bedro­hungs­ma­nage­ment, Rei­se­si­cher­heit und Per­so­nal­füh­rung. Auch Auf­ga­ben im öffent­li­chen Sek­tor wer­den pro­mi­nent adressiert.

„Unter­neh­men, von klei­nen Betrie­ben bis hin zu inter­na­tio­na­len Kon­zer­nen, müs­sen sich gegen die viel­fäl­ti­gen Gefah­ren wapp­nen. Den Kopf in den Sand zu ste­cken und dar­auf zu set­zen, dass die Atta­cken schon vor­bei­ge­hen wer­den, ist kei­ne nach­hal­ti­ge Stra­te­gie. Es kön­nen erheb­li­che Ver­mö­gens­wer­te und sogar Leib und Leben von Mit­ar­bei­tern durch einen nicht aus­rei­chen­den Wirt­schafts­schutz bedroht sein. Daher gilt, dass Füh­rungs­kräf­te und Mit­ar­bei­ter aus­rei­chend sen­si­bi­li­siert und aus­ge­bil­det sein müs­sen, um sich prä­ven­tiv auf Gefah­ren­la­gen vor­zu­be­rei­ten, die­se schnell zu erken­nen und pro­fes­sio­nell dar­auf zu reagie­ren“, sagt Sicher­heits­ex­per­te Dr. Patrick Hen­nies, Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der ASW-Akademie.

Zunächst haben die Insti­tu­tio­nen drei Hoch­schul­zer­ti­fi­ka­te ent­wi­ckelt, näm­lich „Wirt­schafts­schutz und Spio­na­ge­ab­wehr“, „Cor­po­ra­te Secu­ri­ty Manage­ment“ und „Betrieb­li­che Pan­de­mie­pla­nung“. Die­se anwen­dungs­ori­en­tier­te Aus- und Wei­ter­bil­dung wird von Exper­ten der ASW-Aka­de­mie durch­ge­führt. Bei den Hoch­schul­zer­ti­fi­ka­ten han­delt es sich um ein online-basier­tes Stu­di­um, das berufs­be­glei­tend absol­viert wer­den kann.

„Die Zer­ti­fi­kats­stu­di­en­gän­ge sind so kon­zi­piert, dass Prak­ti­ker sofort einen fach­li­chen Mehr­wert erhal­ten und die neu­erwor­be­nen Kennt­nis­se im beruf­li­chen All­tag ein­set­zen kön­nen. Das hilft dabei, sich wei­ter zu ent­wi­ckeln und den nächs­ten Kar­rie­re­schritt zu gehen. Denn Wirt­schafts­schutz, Spio­na­ge­ab­wehr, Unter­neh­mens­si­cher­heit und Pan­de­mie­pla­nung sind ganz wesent­li­che Para­me­ter in der Unter­neh­mens­pla­nung und ‑stra­te­gie – jetzt und in erst recht in Zukunft“, betont Timo Keppler.


Pressekontakt

Aka­de­mie AG – Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirtschaft
Dr. Chris­ti­an End­reß, Vorstand
Future Safe House
Mül­ler-Bres­lau-Stra­ße 28, 45130 Essen
Tele­fon +49 (0)201 478 688–20
E‑Mail: info@asw-akademie.de
Inter­net: www.asw-akademie.de

Über die Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG
Die Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG (kurz: ASW-Aka­de­mie) ist eine Aus- und Wei­ter­bil­dungs­aka­de­mie im Bereich des Wirt­schafts­schut­zes. Initia­to­rin und maß­geb­li­che Aktio­nä­rin ist der Wirt­schafts­schutz­ver­band Alli­anz für Sicher­heit in der Wirt­schaft West e.V. (kurz: ASW West). Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der Aka­de­mie für Sicher­heit in der Wirt­schaft AG ist Sicher­heits­ex­per­te Dr. Patrick Hen­nies. Die ASW-Aka­de­mie schafft Ange­bo­te für die Unter­neh­mens­si­cher­heit die sich im all­täg­li­chen und nicht-all­täg­li­chen Berufs- und Pri­vat­le­ben bewäh­ren, und garan­tiert ein Höchst­maß an Know-how und Pra­xis­nä­he durch qua­li­fi­zier­te und nam­haf­te Exper­ten und Dozen­ten. Die Band­brei­te der Aus- und Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men in Form von Semi­na­ren, Work­shops und Coa­chings reicht von Busi­ness Intel­li­gence und Cyber Secu­ri­ty über die phy­si­sche Sicher­heit bis hin zu Cor­po­ra­te Secu­ri­ty Manage­ment, Bedro­hungs­ma­nage­ment, Rei­se­si­cher­heit und Per­so­nal­füh­rung. Auch Auf­ga­ben im öffent­li­chen Sek­tor wer­den pro­mi­nent adres­siert. Eben­so will die ASW-Aka­de­mie das The­ma „Wirt­schafts­schutz“ durch geziel­te Ver­öf­fent­li­chun­gen und Stu­di­en aka­de­misch besetzen.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.asw-akademie.de


Ein PDF die­ser Pres­se­mit­tei­lung fin­den Sie hier.